Was sind samenfeste Sorten? - open house

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was sind samenfeste Sorten?

Hintergrund
Samenfeste Sorten:
Saatgut für die Zukunft! Jeder kann sein Saatgut selbst gewinnen.

Samenfeste Sorten:
  • Entstehen durch Auslese oder durch Kreuzung samenfester Sorten und anschließender Auslese.
  • Gehören zu den ältesten Gemeinschaftsprojekten der Menschheit.
  • Im Laufe der Jahrtausende ist so durch Züchtung eine unüberschaubare Vielfalt an Sorten entstanden.
  • Aus vergleichsweise wenigen Ausgangsarten züchteten Bauern und Gärtner die für sie passenden Sorten. Von diesen Sorten sind 75% weltweit bereits wieder ausgestorben.
  • Machen unabhängig vom Saatgutangebot der globalen Konzerne:
  • Jeder kann sein Saatgut selbst gewinnen!
  • Verfügen über eine breite genetische Basis. Samenfestes Saatgut kann sich aufgrund seiner genetischen Vielfalt an Böden, Umwelt und Anbauweise anpassen. In Bezug auf den Klimawandel ist das von großem Vorteil.
  • Schmecken nicht nur lecker, sondern bieten auch eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen und darüber hinaus eine große Menge gesundheitsfördernder sogenannter „sekundärer Pflanzenstoffe“, unter ihnen auch solche mit krebsvorbeugender Wirkung.
  • Sind gefährdet durch Monopole, Gesetzgebung, Patente und industrielle Landwirtschaft, deshalb brauchen sie Menschen, die sie anbauen, vermehren und verbreiten.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü